Hornhaut entfernen – so geht’s

Hornhaut bildet sich meistens an den Fußsohlen. Schuld daran ist insbesondere bei Frauen häufig das Tragen von zu engen Schuhen oder zu langes Stehen. Auch wenn Hornhaut kein besonders einladender Anblick ist, erfüllt diese doch einen Zweck, indem sie stark beanspruchte Stellen des Körpers polstert und damit vor Verletzungen schützt.

Aus ästhetischen Gründen möchten viele trotzdem ihre Hornhaut loswerden. Vor allem im Sommer ist vielen ein gepflegtes Aussehen ihrer Füße wichtiger, als der mit der Hornhaut verbundene Schutz der Haut. Neben der Ästhetik spricht für eine Entfernung allerdings manchmal auch, dass verhornte Haut bei unzureichender Pflege einreißen und dadurch Schmerzen beim Laufen verursachen kann.

Hornhaut

Wie entferne ich Hornhaut am besten?

Besonders einfach lässt sich Hornhaut mit Hilfe von Salizylsäure entfernen. Diese löst die ungewünschte Hornhaut auf und lässt sich diese anschließend leicht entfernen.

Angeboten wird Salizylsäure in Form von Salben mit unterschiedlicher Konzentration. Da die Säure nicht nur die Hornhaut, sondern auch die umliegenden Bereiche angreift, wird empfohlen empfindliche Stellen vorher mit einer Fettcreme zu schützen.

 

Bild
Marke
Preis
Bewertung


4,57
N/A


5,85
4,9


3,51
5,0


9,90
5,0

Das richtige Werkzeuge

Im Handel werden inzwischen diverse Werkzeuge angeboten, mit denen Hornhaut entfernt werden kann. Von den häufig erhältlichen Hornhauthobeln raten wir dem Laien dringend ab, da aufgrund der verwendeten scharfen Klingen häufig Verletzungen entstehen. Wer unter starker Hornhaut oder unter krankheitsbedingten Fußproblemen leidet sollte sich eine professionelle Fußpflege leisten.

Leichte Fälle sind mit einem Bimsstein besser als mit einem Hornhauthobel bedient, da dieser einfach zu handhaben ist und wie feines Sandpapier die abgestorbenen Hautschuppen schonend entfernt.

 

Bild
Marke
Preis
Bewertung


25,32
4,1


9,27
4,7


14,95
4,5


39,99
4,1


16,95
4,5


1,99
4,2

Wann sollte man zum Arzt gehen?

Bei den meisten kann Hornhaut sehr gut entweder selbst oder mit einer professionellen Fußpflege behandelt werden. Reißt die Hornhaut jedoch ein, sollte ein Arzt aufgesucht werden, da sich offene Wunden am Fuß sehr leicht entzünden und aufgrund der ständigen Belastung oft nur sehr langwierig abheilen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>