Narbensalbe – Wann sollte sie angewendet werden?

NarbensalbeImmer dann wenn die Haut verletzt wird besteht die Gefahr, das seine Narbe zurückbleibt. Allerdings sind bei bestimmten Verletzungsarten, insbesondere bei Verbrennungen oder aber auch bei großen Operationen, Narben wahrscheinlicher als bei anderen.

Dabei können Narben nicht nur zu einer optischen Beeinträchtigung führen, sondern an ungünstigen Stellen auch die Bewegungsfähigkeit mehr oder weniger stark einschränken.

Aus diesem Grund empfehlen viele Ärzte die Verwendung einer Narbensalbe um die Haut beim Heilungsprozess zu unterstützen.

 

Narbensalbe unterstützt den Heilungsprozess

Narben entstehen entlang von Verletzungen. Insbesondere zu Beginn der Heilung kann es zu einer hypertrophen Narbenbildung kommen. Dabei produziert der Körper zu viel Bindegewebe und die Narbe bildet einen unschönen gewölbten Wulst aus. Dies passiert häufig wenn die betroffene Stelle nicht ausreichend geschont wurde oder eine Infektion der Wunde vorliegt.

Die Wirkungsweise einer Narbensalbe besteht darin, dass diese Fett und Feuchtigkeit in das verletzte Gewebe einbringt und spezielle Wirkstoffe enthält, welche die Wundheilung verbessern sollen.

Anwendung von Narbensalbe

Narbensalbe kann wie jede andere Salbe aufgetragen werden. Sie ist allerdings in Regel nicht für Schleimhäute geeignet und sollte auch nicht im Augenbereich angewendet werden. Je nach Produkt, kann diese direkt auf die Wundstelle aufgetragen werden oder nur um den betroffenen Bereich herum.

Der größte Vorteil einer Narbensalbe ist, dass diese das Gewebe vor dem Austrocknen schützt und die Narbe geschmeidig halt. Dies ist essentiell für den Erhalt der Bewegungsfähigkeit und daher insbesondere bei Verletzungen an den Händen empfohlen.

Was hilft gegen Narben

In der Praxis hat sich gezeigt, dass eine gezielte Dehnung des betroffenen Gewebes, ebenso wie Massagen das Endergebnis nach der Wundheilung deutlich verbessern kann. Dabei sollte aber sehr vorsichtig vorgegangen werden um eine Öffnung der Wunde zu vermeiden. Vor allem nach Operationen sollte daher in jedem Fall ärztlicher Rat eingeholt werden.

Leider gibt es keine sichere Methode Narben zur Gänze zu vermeiden, sondern können selbst bei vorbildlicher Nachbehandlung welche zurückbleiben. Allerdings hilft die Behandlung, diese so klein wie möglich zu halten.

Was ist bei der Selbstbehandlung zu beachten?

Narbensalben sind überwiegend nicht Rezeptpflichtig, sondern können frei gekauft werden und sind in der Anwendung meist unproblematisch. Sollte sich das Narbengewebe während der Behandlung allerdings verändern oder Entzündungen auftreten, sollte in jedem Fall ein Arzt hinzugezogen werden.

Bild
Marke
Preis pro 100 g
Bewertung


75,90
4,4


47,93
4,2


29,95
3,6


33,46
3,2

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>